Peter Aigner

geboren 1967

Unterrichtet: Violine, Viola, Kammermusik, Orchester-Forum-Kremstal

Ausbildung/bisherige berufliche Tätigkeiten:
Brucknerkonservatorium Linz
Musikhochschule Wien, Thomas Kakuska (Alban Berg-Quartett)
Lehrbefähigung mit Auszeichnung
Meisterkurse u.a. bei Mitgliedern des La-Salle-Quartetts und Hatto Beyerle

Künstlerische Aktivitäten:
1988 – 1997 erster Bratschist im Ensemble Aktuell (Franz Welser - Möst)
1989-1991 Mitglied im Gustav Mahler Jugendorchester (Claudio Abbado u.a.)
1994 Mitglied im Lucerne Festival Orchester (Lord Yehudi Menuhin, Kurt Sanderling),
1992 bis 2013 Solobratschist Wiener Akademie (Martin Haselböck)
1997 bis 2015 Mitglied im „Quartett Diagonal“,
Gründungsmitglied im oö. David-Trio
Führendes Mitglied in Ensembles auf historischen Instrumenten:
Piccolo Concerto Wien, Armonico Tributo, Ars Antiqua Austria
Seit 2011 regelmäßiger Gast bei "Les

Solistische Auftritte
u. a. beim Prager Frühling, Carinthischer Sommer, Wiener Musikverein, Opernhaus Lausanne, Kaliningrad,ca. 70 CD-Produktionen als Orchester- und Kammermusiker
Gründer und Leiter des „Ensemble Pro Arte“,
Im Rahmen der Austria Barock Akademie 2003/04 Gastprofessur am Tschaikowskykonservatorium Moskau, Workshops für Viola an der Anton Bruckner-Privatuniversität und am "Musicum Salzburg"
Seit 2003 Leiter der UAS-UpperaustrianSinfonietta
Seit 2007 künstlerischer Leiter der "Internationalen Kammermusiktage St. Marien"
Juror bei Landes- und Bundeswettbewerben "Prima la musica"

Peter Aigner lebt mit seiner Familie in St. Marien und verbrachte mit dieser 2014/15 einen 6-monatigen Auslandsaufenthalt in Venedig.
www.peteraigner.at
www.kammermusik-stmarien.at