Musikalische Früherziehung


In der "Musikalischen Früherziehung" treffen sich die Kinder in einer überschaubaren Gruppe, in der sie spielend in die Welt der Musik einzutauchen versuchen und dabei eine Menge lernen. Alle Aktivitäten gehen vom Erleben und Denken des Kindes aus. Spiel und Geselligkeit sind dabei ebensowichtig, wie Konzentration und ernsthaftes Gestalten. Hier gibt es kein "richtig" oder "falsch" Jedes Kind versucht mit seinen Fähigkeiten seine Ideen umzusetzen. Nicht alle Kinder lernen deshalb das Gleiche, wenn sie diesen Unterricht besuchen.


Einstiegsalter:
ca. 5 Jahre

Möglichkeiten an der LMS Neuhofen:

1. Jahr Früherziehung

2. Jahr Früherziehung - Schwerpunkt Instrumentenkunde

3. Jahr Früherziehung:Musikwerkstatt für Kinder

* Musiktheatergruppe

Halten Sie Kontakt mit Ihrer Früherziehungslehrerin - nicht nur wenn Probleme gelöst werden müssen oder sich Fragen ergeben.

Ermöglichen Sie Ihrem Kind einen regelmäßigen Besuch des Unterrichts.

Landesmusikschule Neuhofen /Elementare Musikpädagogik

Die Unterrichtsfächer des Fachbereiches Elementare Musikpädagogik ermöglichen einen ganzheitlichen, kreativen, prozess- und handlungsorientierten Umgang mit Musik und Bewegung. Der Unterricht findet in der Gruppe statt, wobei sich alle TeilnehmerInnen aktiv beteiligen.

Elementare Musik ist nie Musik allein, sie ist mit Bewegung Tanz und Sprache verbunden und für jeden erlern- und erlebbar. Elementare Musikpädagogik soll Raum geben für eine grundlegende Beschäftigung mit Musik und Bewegung und für die Entwicklung individueller Fähig- und Fertigkeiten. Im Mittelpunkt steht nicht das Ergebnis sondern der Weg.

Im Fachbereich Elementare Musikpädagogik gibt es an der Landesmusikschule Neuhofen folgende Angebote:

* Musikalische Früherziehung
* Musikalische Früherziehung / Percussion

Musikalische Früherziehung

Ideales Anfangsalter ist zwischen dem 4. und 5. Lebensjahr. Allerdings sollte man die Kinder früher anmelden, da auch für Musikalische Früherziehung eine Warteliste existiert. Der zwei Jahre dauernde Unterricht dient der ganzheitlichen Förderung des Kindes sowie einer allgemeinen, musikalischen Vorbereitung in der Musikschule.

Worum geht es im Unterricht

Das vornehmliche Ziel ist es bei den Kindern Lust und Interesse zu wecken, sich mit Musik zu beschäftigen. Spielerisches Lernen steht im Vordergrund, da die wichtigste Lernform dieser Altersstufe Spiel ist.

Die Inhalte etwas genauer
* viel singen und sprechen
* ein vielfältiges Repertoire an Spielen, Texten, Liedern und Tänzen erwerben
* Spielen auf Orff- und Selbstbau-Instrumenten
* Instrumenteninformation
* Lernen von einfachen Kindertänzen und freie Bewegung zur Musik
* Differenzierung des Hörens (laute, leise, traurige, lustige, schnelle und langsame Musik hören und selber spielen)
* Förderung des Selbstbewusstseins und der Kreativität durch musikalische Spiele
* Musik aufzeichnen (graphisch und mit selbsterfundenen Noten)
* Förderung des sozialen Lernens im gemeinsamen Spielen, Singen, Tanzen, Bewegen und Musizieren

Verschiedene Aktionsphasen (Sprechen, Singen, Bewegen, Tanzen, Sinneserfahrungen, Elementares Instrumentalspiel, Hören) wechseln im Laufe der Unterrichtseinheit immer wieder ab.

Vielleicht haben die Kinder im Anschluss an die Musikalische Früherziehung Interesse ein Instrument zu lernen.

Lehrerinnen:
Johanna Klinglmüller
Christina Hodanek